Sara H

Mit dem bürgerlichen Namen Sara Horwath habe ich im Jahre 1976 das Licht dieser Welt erblickt. Bereits mit 15 Jahren studierte ich als Gast an der Hochschule der Künste in Berlin. Daraus entstand kurze Zeit später eine Cartoon-Ausstellung im Roten Rathaus mit Prof. Feller - und weitere folgten. Bis zu meiner Ausbildung besuchte ich weiterhin Studiengänge wie Cartoon-, figürliches Zeichnen und Illustrationstechniken. 
Im Jahr 2000 habe ich eine Ausbildung zur Designerin (Werbe- und Medienvorlagengestalterin) absolviert die ich im im selben Jahr mit einem Studium zur Diplom-Designerin weitergeführt habe.

Deswegen heißt meine Tätigkeit: "Illustrationsdesign"

Warum Design gelernt, wenn Illustrieren meine Berufung ist ?
Design hat auf dem ersten Blick nicht viel mit Illustration zu tun. Als Designerin habe ich alles über "die digitale Welt" kennengelernt: Die technischen Umsetzungen und Produktionsabläufe, wie z.B. die komplette Herstellung eines Buches, einer Homepage oder einer Flashanimation. Somit ist dieses gute technische Verständnis die beste Ergänzung und Basis für meine kreative Arbeit. 
Niemals habe ich das Zeichnen vernachlässigt - es ist und war meine große Leidenschaft. Immer und zu jeder Zeit habe ich mein Skizzenbuch bei. Und somit wird auch verständlich, dass für mich der "Beruf zum Designer" nicht meine Berufung ist. Ich werde mich weiter auf meine erotischen Bilder und Comics konzentrieren und diese vorwiegend als Auftragsarbeiten anbieten.

Kunst oder Illustrationen ?
Mir ist in meinen Bildern der rationale Aspekt und die technisch richtige Darstellung von Erotik und Menschen mittels dem passendem Licht, Proportion, Stofflichkeit,... wichtiger, als den alleinigen emotionalen Ausdruck.

Warum erotische Pin-ups ?
Ich habe 2002 angefangen, Pin-ups zu illustrieren - also mit 25 Jahren. Frauen von modisch gestylt bis hin zu abstrakt karikiert. Männer spielen da eher eine untergeordnete Rolle ;). Mich reizen mehr die Eleganz und der spezielle Charme einer jeden Frau und was dieses mit der Umwelt, mit dem (männlichem) Betrachter anstellt. Das versuche ich mit jedem Mal neu einzufangen, ob nun mit mehr modischem Styling oder eher karikiert. Dieses Spiel fasziniert mich - das ist mein Ausleben und Ausspielen, welches in der Zwischenmenschlichkeit oft zu kurz kommt!

Interessen und Vorbilder ...
Anregungen für meine Bilder haben mir bisher die Künstler wie Albrecht Dürer, Alphonse Mucha und Salvator Dali gegeben. Dabei ist mir das "Wie" in ihren Bildern ausschlaggebender als das "Was". Weiter fasziniert mich der Mut und die Extravaganz vom Schriftsteller Marquis de Sade und der Regisseur Tim Burton, der mit seinen verspielten und skurrilen Figuren genau meine Welt getroffen hat.
Aber vor allem ist und bleibt mein Vater für mich ausschlaggebend, der sein gesamtes Leben ausschließlich der Kunst und seinen Bildern widmet. Solch eine Konzentration und Disziplin im gesamten Tagesablauf ist mir bisher nirgends anders bekannt. Ich bewundere das!

... und weitere Anregungen
Mich inspiriert das Mittelalter - Einerseits eine Oase der Mystik und Phantasie und andererseits eine Wüste an Verleumdung der eigenen Lust und Selbstbekenntnis. 
Ich befasse mich ebenso mit Philosophie und Psychologie. Aber inzwischen lasse ich diese Erkenntnisse - gewonnen durch meine scharfe Beobachtungsgabe und Hinterfragungen - eher leicht in meine Bilder einfließen.
Weitere Anreize sehe ich in zeitlosen und sich ständig wiederholenden Dingen, die durch jedes Mal neues Mischen immer wieder neu erscheinen. So haben sich bereits Philosophen vor 2000 Jahren mit Phänomenen, wie z.B. der Liebe beschäftigt, die heute genau die Gleiche ist, sie jedoch nur jedes Mal anders ausgelegt und ausgelebt wird.
Wenn ich dies auf die Kunst beziehe, so wirkt eine Bleistiftzeichnung als Original anders, als wenn ich sie im Computer noch weiter belebe oder gar verfremde. Es bleibt eine Zeichnung, die nur durch ein neues Medium anders erscheint und sich so den heutigen Sehgewohnheiten besser anpassen kann.

Mit meinem Motto:

"Design nach Maß mit Leib und Seele!"

gebe ich den Weg frei zu meinen Bildern ...

Zur Galerie