Kennedy Kint

 ( 1935 - ??? )

Kennedy Kint, mit bürgerlichem Namen Wolfgang Otto, wurde am 25.3.1935 in Berlin geboren und wuchs dort auch auf. Nach dem Krieg ( 1945 ) zog die Familie nach Gronau bei Hannover. Als Künstler Autodidakt, Vorbild war sicher der Vater Max Otto. Wolfgang Otto lebte zeitweise in Düsseldorf und ging 1956 nach Hamburg, wo er u. a. für "Hör Zu" und "Für Sie" Titelbilder schuf. Als freischaffender Illustrator für Zeitschriften in ganz Europa tätig. Außerdem Grußkarten, Spielkarten, Werbung und Storyboards. Im November 1962 ging Otto in die USA, wo er sich als Illustrator, aber auch als Musiker verdingte. Verbleib ungewiss.

Zweites Pseudonym: J. Delays

Das waren die Fakten. Vielen Dank dafür an Dirk und Eckart ( www.comic.de )

Und nun noch ein paar Vermutungen.

Es liegt nahe, das er sich in Amerika den Künstlernamen "Kennedy Kint" ( es gab zu der Zeit einen anderen bekannten Künstler in Amerika mit namens "Walt Otto", es kann sein, das er deswegen nicht unter seinem richtigen Namen gezeichnet hat ) zugelegt hat und für diverse Zeitschriften und Werbefirmen Cover und  Anzeigen gemalt hat. Da ich die Bilder immer im "12er-Pack" gefunden habe, gehe ich mal davon aus, das er auch für die eine oder andere Kalendergesellschaft gemalt hat.

Solltet ihr mehr wissen über diesen Künstler, bitte ich um eine E-Mail ... 

Zur Galerie