Christel

( 1923 - 1992 )

1923 wurde Andreé Julie Louise Brian Schwarck, wie sie mit bürgelichem Namen hieß, im östlichen Deutschland geboren. Als sich ihre Eltern trennten, zog sie mit ihrer Mutter, ihren Geschwistern und Großeltern nach Dänemark. Dort besuchte sie das "Bonnéns School of Art and Art College". Sie bewarb sich für die "Academy of Art" in Kopenhagen, wurde aber abgewiesen, weil die Jury meinte, das ihre Zeichnungen zu modern und sexy für die öffentliche Moral waren. Sie bewarb sich im zarten Alter von 13 Jahren bei diversen Zeitschriften mit ihren Zeichnungen - ohne Erfolg. Erst mit 17 wurden ihre Pinup Girls in dem Magazin "Søndags BT" regelmäßig veröffentlicht. Diesem Verlag blieb sie ihr Leben lang treu. Sie heiratete den Schauspieler Johannes Marott mit dem sie 3 Kinder hatte. 1970 reichte sie die Scheidung ein und zog nach Rom in Italien. Ihre Illustrationen erschienen nun auch in der "Vogue" und im Magazin "Harper's Bazar". Von Kalenderblättern lächelten ihre hübschen Pin-up Girls einen ebenso an, wie von Postkarten und Buch Covern.
In Zusammenarbeit mit die Gesellschaft "Hindsgavl" erschuf sie eine Serie von Wachsfiguren in Form von Mannequins und sie entwarf über 200 Paar italienische Schuhe.
Ihr Ruhm geht weit über die dänischen Grenzen hinaus.
Ein kleiner Artikel wurde über sie in einem deutschen Magazin veröffentlicht.
Seit Herbst 2003 bringt die Firma "Royal Copenhagen" eine Porzellanserie mit Christel's Pinup Girls heraus und ein Jahr vorher ( 2002 ) schloß die Firma "Victoria's Palace" einen Vertrag mit der Familie von Christel über die Vermarktung ihrer Bilder. Falls ihr also einen Druck oder so haben wollt, dann fragt dort nach.

Zur Galerie